Du bist hier: Home » News » Microsoft meldet Zahlen für das 2. Quartal 2013 & schreibt 900 Millionen US-Dollar für Surface RT ab

Microsoft meldet Zahlen für das 2. Quartal 2013 & schreibt 900 Millionen US-Dollar für Surface RT ab

Microsoft veröffentlichte am 18 Juli den Quartalsbericht zum zweiten Quartal 2013, welches dem vierten Geschäftsquartal entspricht, und gab im Zuge dessen einen Umsatz von 19,9 Milliarden Dollar bekannt; dies entspricht einer Zunahme um 10% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Doch auch der Gewinn stieg zwischen April und Juni dieses Jahres (4,97 Mrd. Dollar) im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 (492 Mio. Dollar Minus) um ein Erhebliches, so dass eine genauere Betrachtung geboten ist. Stellt man nämlich die Gewinne sowie die in der Rechnung früher angesetzten Ausgaben beider Zeiträume gegenüber, so fällt die im Jahr 2012 enthaltene Goodwill-Wertminderung in Höhe von rund 6,2 Milliarden Doller auf. Diese Ausgabe ergibt sich aus der im Jahr 2007 getätigten Acquisition von aQuantive, für die Microsoft 6,3 Milliarden Dollar in die Hand nahm, und der schließlich fünf Jahre im Anschluss verbuchten Abschreibung in fast gleicher Höhe - diese Begebenheit wurde übrigens als Eingeständnis des Fehlkaufs gewertet. Der erzielte Gewinn entspricht im übrigen einem Gewinn von 59 Cent je Aktie, was wiederum den Erwartungen der Analysten – die von 75 Cent je Aktie ausgingen – zuwiderläuft.

Die Anteile der jeweiligen Abteilungen am Umsatz bemessen sich folgendermaßen:

  • Windows:  4,411 Milliarden Dollar Umsatz; 1,099 Milliarden Dollar Gewinn.
  • Servers and Tools: 5,502 Milliarden Dollar Umsatz; 2,325 Milliarden Dollar Gewinn.
  • Online Services: 804 Millionen Dollar Umsatz; 372 Millionen Dollar Verlust.
  • Microsoft Business: 7,213 Milliarden Dollar Umsatz; 4,873 Milliarden Dollar Gewinn.
  • Entertainment and Devices: 1,915 Milliarden Dollar Umsatz; 110 Millionen Dollar Verlust.

Surface RT verursacht 900 Millionen Dollar Verlust

Obwohl Microsoft also insgesamt eine positive Bilanz aufweist, drängte sich in den vergangen Tagen ein Fakt besonders in den Vordergrund der internationalen Berichterstattung – der Aktienmarkt reagierte am letzten Freitag übrigens mit einem Rekord-Kursrutsch in Höhe von 11,4%. Microsoft musste nämlich 900 Millionen Dollar für unverkaufte Surface RT Tablets abschreiben. Zwar ist dieser Betrag bereits in den oben zu sehenden Zahlen der Windows Division enthalten und dieser Geschäftsbereich hat seine Umsätze im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum trotz alledem erhöht. Es stellt sich aber dennoch die Frage, wie Microsoft sich dergestalt verkalkulieren konnte. Als Ursache kommen, zumindest unter Zugrundelegung der gegebenen Informationen, entweder die Produktion einer überzähligen Menge an Tablets oder die Festlegung eines unangemessenen Preises in Betracht. Erinnern wir uns allerdings an die zu Beginn gegebenen Liefer- bzw. Verfügbarkeitsprobleme, kann erstere mögliche Ursache ausgeschlossen werden. In dieser Hinsicht lässt sich aber nur mutmaßen, weil das Soft- und Hardware Unternehmen keine Aussage zu der Produktionsmenge des Surface RT trifft.

Falsche Preispolitik

Letztere Option erscheint jedenfalls in Angesicht der kurz vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen vorgenommenen Preisanpassung aller Surface RT Modelle realistischer, was sich auch mit dem Kundenfeedback über den (zu hoch angesetzten) Einführungspreis von 479€ und aufwärts deckt. Das nunmehr ab 329€ erhältliche Surface RT wird größtenteils als angemessen im Preis angesehen und verkauft sich möglicherweise besser als es zu Beginn der Fall war. Dabei muss aber bedacht werden, dass das Surface RT nun knapp 9 Monate auf dem Markt ist und unter Umständen von einem Teil der potentiellen Käufer als “mittlerweile veraltet” angesehen werden könnte.
Wird der Verlauf der hier dargestellten Preispolitik aber mit Brian Halls Aussage verglichen, entsteht der Eindruck eines widersprüchlichen Verhaltens. Brian Hall ist zuständig für die Vermarktung des Surface und äußerte in einem Interview mit Mary Jo Foley von ZDNet, dass man sich des Erfordernisses “vieler Surface Nutzer, die durch das Weiterempfehlen eine eigendynamische Nachfrage erzeugen, [...]” bewusst sei. Weshalb also hat Microsoft mit diesem Wissen einen Weg beschritten, der aufgrund des relativ hohen Preises nicht den erhofften Effekt hervorgerufen hat? Stellt man nämlich nämlich die von iSuppli ermittelten Herstellungskosten für das Surface RT (32GB, Touch Cover) in Höhe von 284 Dollar dem anfänglichen Einzelhandelspreis von 599 Dollar gegenüber, so bestand jedenfalls die Möglichkeit, einen niedrigeren Einführungspreis zu bestimmen und somit mehr Menschen zu erreichen.

Windows RT wird nicht aufgegeben

Um unangebrachten Spekulationen vorzubeugen, gab Brian Hall jedoch zu wissen, dass Microsoft weiterhin zu 100% hinter Windows RT und dem Surface RT stehe und die Arbeit an ihnen nicht einstellen werde. Die Existenzberechtigung von Windows RT ist sicher strittig, eine eingehende Abwägung der Vor- und Nachteile würde aber den Rahmen des Beitrags sprengen. Halls Aussage ist somit insofern wichtig, als Microsofts Amy Hood angibt, dass die Ergebnisse des Unternehmens auch durch den Rückgang des PC-Markts beeinflusst wurden. Dies zeigt sich auch am gegenwärtigen Gewinn der Windows-Sparte, der sich im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum halbiert hat – positiv habe sich dahingegen die Nachfrage nach Unternehmenslösungen und Produkten wie Office 365, Outlook.com, Skype und Xbox LIVE entwickelt.
Jedenfalls arbeite man stark daran, in den kommenden Monaten “überzeugende neue Geräte und hochwertige [Nutzer-]Erlebnisse vonseiten Microsoft und [seinen] Partnern” anzubieten, worin auch neue Windows 8.1 Tablets und Geräte enthalten seien, so Steve Ballmer. Dies deckt sich auch mit der ebenfalls vor kurzem angekündigten Neuausrichtung Microsofts, die den Namen “One Microsoft” trägt. Schließlich vermittelt der Konzern seinen beständigen Optimismus auch in Form eines am 19.07. veröffentlichten vergleichenden sowie provokanten Werbevideos zum Surface RT.


Quelle: Microsoft

Über den Autor

Admin

Gründer und leitender Redakteur bei WParea.de, äußerst technikbegeistert und derzeit mit dem Nokia Lumia 920 unterwegs.

Anzahl der Artikel : 1153

Kommentare (186)

  • Barbapapa

    Ich verstehe nicht, daß das Surface RT nicht UMTS-fähig gemacht wird. USB ist da, aber kein Stick kann zum Laufen gebracht werden. Ist ein Softwareproblem! Unter RT können keine normalen Programme installiert werden. Dafür müsste halt eine App geschrieben werden und das Ding verkauft sich mindestens doppelt so gut!

  • maddin2410

    Lustig, dass hier wie immer eine Grundsatzdisskusion losbricht…
    Achja. bezüglich Surface: Habs mir damals für 570 Elefanten gekauft, und kann aus meinem Freundeskreis berichten, dass alle von dem Gerät begeistert sind. Jedoch wollte es sich keiner für den Preis kaufen. Die meisten haben sich dann doch ein IPad gekauft (Apple halt….Tablet Gott…oder auch nicht). Ein paar haben sich für 200 Euro das Dell Tablet geholt (Aktion bei Conrad) und für 150 noch eine Tastaturdock mit zusätzlichen Akku….
    Preislich kann da ein Surface einfach nicht mithalten…und verstaubt dann in den Regalen. Microsoft muss sich mal klar werden, dass es bei seinen Produkten einfach keine “gestörte” Applemania gibt. Da hilft auch die ganze Werbung nichts.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 820
  • gzagzagenius

    Hab mir das Surface RT damals bei Markteinführung gekauft. Wertige Hardware, geile Tastatur, Office, jeden Cent wert. Ich überlege mir ein ipad für den 3-fachen Preis zu kaufen um dann keinen 2ten Benutzer anlegen zu können.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • NiklasWP

    Ich hoffe es geht auch mit der (positiven) Entwicklung mit Windows Phone weiter…

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem HTC 8S
  • H3NMANN

    Wenn ich die Kommentare laden will, steht da:” Hoppla – Ein Fehler ist aufgetreten…”?

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 900
  • nils.der.baer

    Was?

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 720
  • Apefist

    Hatte das Surface RT bestellt aber nach einer Woche wieder zurück geschickt. Es war schon toll aber leider hatte es trotz 8.1 Update keine Möglichkeit das VPN meiner Hochschule zu nutzen. Und Offline nutzt es mir leider nicht so viel.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • winterkoenig1980

    Was W8 tablets betrifft, hat microsoft so ziemlich alles falsch gemacht was man falsch machen kann. 1:) 90% kennen den Unterschied zwischen RT und Pro nicht. Sowas darf man so nicht auf den Markt werfen. 2:) Der Preis war und ist teilweise indiskutabel 3:) kein 3G-Modul (Damit hat man sich das Massengeschäft mit den Providern versaut) 4:) Marketing Mega Gau, dass das Surface anfangs nicht verfügbar war und in Europa 9 Monate später erschienen.

    Ich bin begeistert von W8 und WP8 und nun möchte ich ein W8 Tablet, aber es gibt einfach keins für mich. Schade Microsoft :(

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
    • I-not

      Mal was zu 1:) Man hätte Windows RT einfach nen anderen Namen geben Müssen, z.B. Windows Tab (Ich weiß der ist Scheiße, aber als Beispiel zum Veranschaulichen Reichts).
      Dann wäre das entstanden:

      Windows Phone –> Smartphones
      Windows Tab (eig Windows RT) –> Tablets
      Windows 8/Windows 8 Pro –> Desktops/Notebooks/Ultrabooks/Ultrabooks ohne Tastatur (Surface Pro)

      Wenn man dann noch den Leuten erklärt hätte, dass Windows Tab (RT) nicht als Desktop OS, sondern als Tablet OS, also als WP 8 für Tablets konzipiert worden ist und ihnen klar gemacht hätte, dass Windows Tab (RT) das Konkurrenzprodukt von Microsoft zu Android und iOS auf Tablets ist und genau wie Android und iOS mit Apps funktioniert hätte sich keiner beschwert.
      Aber da es jetzt genauso aussieht wie Windows 8/Windows 8 Pro glauben die Leute, weil man es ihnen nie richtig erklärt hat, es wäre exakt dasselbe.

      Windows 8/Windows 8 Pro wäre dann das Konkurrenzprodukt von Microsoft zu Mac OS und Linux.

      Dann hätte man den Leuten nur noch erklären müssen, dass das Surface RT ein Tablet, wie das iPad oder ein Android Tablet ist und das Surface Pro ein Ultrabook ohne Tastatur ist, also mit vollwertigem Windows 8 läuft. Wenn Microsoft das Alles so gemacht hätte, gäbe es jetz wahrscheinlich nicht so ein durcheinander bei den Konsumenten.

      Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 900
  • FlennyNator

    Ich finde mein surface rt perfekt! Das es sich nicht gut verkauft sehe ich als ein resultat von dass wir in einer gesselschaft leben, wo die masse mehr bedeutet als das unikke. Viele kaufen den apfelscheiss weil freunde es haben. Jetzt wo Microsoft sich endlich zusammengerissen hat, ist der unterschied zwischen apple und Microsoft in sachen wie verbraucherfreundlichkeit gering. So wie wir Windows treuen heute sind, waren die damaligen apple treuen damals bevor apple ein modeobjekt wurde. Microsoft soft ist auf den richtigem weg. Denkt dran apple startete mit einem computer aus holz!

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 900
  • Gomi

    Ich hab das Lumia 920 und auch das Surface. Das Argument mit der fehlenden Mobilfunk Möglichkeit sehe ich nicht. Ich komme wunderbar mit der Internet Freigabe vom Lumia klar! Das sich das Surface besser verkauft hätte wenn es den Desktop nicht gegeben hätte, glaub ich nicht.
    Ich denke der Preis hätte da mehr gebracht. Im übrigen kommt man beim Surface auch bestens ohne Tastatur aus, was noch mal über 100€ spart!
    Microsoft wollte seine Fremdhersteller nicht vergraulen und gensu die wollen ja jetzt wohl keine RT Geräte mehr Bauen. Sogesehen kann ich Dir hier auch nur zustimmen wenn sie die Verluste gleich in den Preis gepackt hätten.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • jpetersfeld

    Tablets von Apple und Samsung mit dem riesigen App Angebot sind eben attraktiver für den Massenmarkt.
    Aber es ist halt cool mit so einem riesigen Tanker wie ein Surface herumzulaufen. Ist halt wie bei WP8.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Ativ S
  • 1u21

    Die Entwicklung erinnert etwas an die erste XBox. Preis war damals vollkommen überzogen und die Dinger verkauften sich schlechter als die PS2. Irgendwann kam der Preisrutsch und die verkauften sich recht gut. Die ersten Jahre hat MS damit nur Verluste eingefahren, aber die XBox360 hat gezeigt, dass sich eine neue Kraft etablieren kann.
    Schade, dass Microsoft aus dieser Zeit nichts gelernt hat. Die XBox1 hat man damals noch mit Verlust verkauft und den Verlust durch die Spiele wieder reingeholt. Wären bestimmte Leute nicht immer direkt auf den fetten Gewinn aus, hätte sich das Surface RT auf dem Markt etablieren können. Auch für mich ist der Preis noch immer vollkommen überzogen. Hätte MS das Surface RT+Typecover ohne Gewinn verkauft, hätten heutzutage sehr viele Studenten und junge Menschen solch ein Gerät. Es fügt sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen ein und liefert so einen deutlichen Mehrwert.
    Zum anderen war die Hardware auch bei der Einführung schon nicht mehr erste Wahl. Der Tegra3 wurde sehr schnell vom S4 mit Dual-Core geschlagen. Nvidia hat die beste Zeit hinter sich und der S800 liefert einen sehr großen Mehrwert im Vergleich zum kommenden Tegra4. Vielleicht trauen sich auch ein paar Hersteller eine sparsame AMD-APU mit der hUMA-Technik einzubauen. Das wäre ein konsequenter Schritt, da MS bei der Präsentation von WP8 gesagt hat, dass es deutlich einfacher werden soll Apps für alle Systeme schreiben zu können. Halo Spartan Aussault ist der erste Schritt und es müssen schnell weitere folgen.

  • Pits3r

    Mal etwas offtopic. Wieso steht bei dem video bei mir, dass ich es auf meinen handy nicht anschauen kann?

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • AtzeH

    Zu diesem Preis fange ich echt an zu überlegen, ob ich mir ein Surface hole. Vor allem, weil Office gleich dabei ist. Allerdings wäre ein Pro viel reizvoller aber leider zu teuer.

    Zu den Apps: Inzwischen kommen immer mehr, die man auf WP8 und Windows 8/RT nutzen kann. Klar ersetzen diese Miniprogrämmchen kein vollwertiges Desktopprogramm, dass man sie aber auch am Rechner nutzen kann, ist wirklich toll.

    Für mich wird allerdings mein “Kastenrechner” aufgrund der günstigen modularen Aufrüstbarkeit und der brachialen Rechenpower noch sehr lange nicht aussterben.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • cactuz911

    Als ich Apple im November letzten Jahres “Good-bye” gesagt hatte und auf ein Lumia 920 umgestiegen bin, hab ich mir auch Gedanken gemacht ob ich mir für das verkaufte iPad ein Surface holen soll.

    Es gibt zwei Dinge die ich vordergründig nicht verstanden habe und daher kein Surface gekauft hatte:

    1. Microsoft kann zwar behaupten, dass man keine Mobilfunkeinheit in einem Tablet braucht, der Markt und auch ich sehe das allerdings anders. Unter keinen Umständen will ich mein Telefon leersaugen um unterwegs ins Internet mit dem Tablet zu gehen. Zumindest als Option muss das neben den anderen Varianten verfügbar sein.

    2. Der Einführungspreis als Marktneuling muss niedriger sein. Ein Konzern der jetzt 900 Millionen abschreibt hätte vermutlich auch gleich über den Preis mehr erreichen können und meinetwegen einen Nachfolger (gerade dann mit mehr Features) preislich dann anpassen können. Aber es gab ja meiner Kenntnis ausser dem Touch cover inkl. anfangs keinerlei Promo. Das Cover mit 100€ anzusetzen ist dabei auch keine gelunge Strategie.

    Sicher gibt es noch andere Punkte und hinsichtlich RT hoffe ich das Microsoft in einem Nachfolger eine reine Metro Version ohne Desktop hinbekommt. Denn das ist meiner Meinung nach das Dilemma von RT. Die Kritiker die aber bemängeln, man kann auf dem RT keine normalen Windows Programme ausführen kann ich nicht verstehen. Kein anderer relevanter Anbieter macht sowas…

    Neulich gab es ja ein Gerücht, dass WP und Surface praktisch die gleiche Basis/Oberfläche was auch immer bekommen. Genau das wäre mMn richtig für mehr Erfolg – denn dann gäbe es wie bei iOS und Android auch für die Apps eine gemeinsame Basis! Man wird sehen und vllt. hole ich mir dann ja das Surface II oder wie es dann auch heißen mag…

    • nils.der.baer

      Das ist längst kein Gerücht mehr, sondern Microsofts Strategie. Der Kernel bei WP8 ubd Win8 ist bereits identisch. Nun fehlt noch ein Verschmelzen des Stores, EVTL der Oberfläche und eine nahtlose Synchronisation der beiden Systeme. Microsoft strebt an mit Win und WP8.1
      diesem Ziel einen guten Schritt näher zu kommen. ;)

      Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 720
  • kinglasex

    Surface RT ist voll ok und der jetzige Preis Stimmt nun auch vollkommen.

    Microsoft hat die Geräte am anfang viel zu teuer verkauft nun hoffe Ich das die Surface RT Variante sich gut verkaufen tut

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • 123321

    Microsoft hat versagt mit der späten Einführung in Europa und anderen teilen der welt. beim start von win8 hätten beide surface tablets (RT und PRO) verfügbar sein müssen. um so ganz klar abzustecken was welches Produkt kann und wo die unterschiede zw RT und Pro liegen.
    ich finde die beiden surface sind wunderschöne geräte und haben sehr verlockende Funktionen (kickstand, usb bei tablets, touch/type-cover, stift) allerdings fehlen mir auch gewisse dinge (nfc, stufenloser kickstand bzw mehrere stufen, gutes Display, akkulaufzeit, mehr speicher etc…
    aber das sind Einzelheiten. ich würde mir gerne ein surface kaufen, gerade beim Studium ist so ein formatfaktor absolut genial, aber ich brauche ein leistungsfähiges surface pro mit guter akkulaufzeit und wie gesagt, ich denke auch dass die jetzigen surfaces mittlerweile eben längst veraltet sind. hoffe dass MS dieses jahr die nächste Generation vorstellt und dann auch zeitnah in Europa ausliefert.

  • shb

    Die touch und type cover sind meiner meinung nach noch viel zu teuer! Um die vorteile des surface zu nutzen bleibt es nicht bei den 329€, da braucht man ein cover und schon sind es wieder 100€ oben drauf… Die teile sollte man um mindestens 50% im Preis senken !

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 800
  • Jafaifl

    Hatte das Surface RT und in meinen augen hat das wirklich keine zukunft:-/

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 920
  • Toms

    Windows RT sollte meiner Meinung nach fallengelassen werden. Es gibt bereits genug stromsparende und leistungsfähige x86 SoCs aus dem Hause Intel und besonders aus dem Hause AMD. Es müssten nur mal etwas mehr Tablets mit diesen auf den Markt kommen.

    Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 820
    • GarrettThief

      Ich denke das ist nicht richtig. Abwärme und Stromverbrauch ist nach wie vor deutlich höher als von den mobilen Prozessoren. Intel hat mit der Roadmap bereits angekündigt, das sie primär an mobilen Prozessoren arbeiten werden, darin scheint die Zukunft zu liegen, aber soweit ist es noch nicht. Sieht man an allen bisherigen Tablets mit herkömmlicher PC-Architektur. Die sind schwer, schnell leer und benötigen häufig noch ne eingebaute Kühlung.

      Und das AMD dazu in der Lage ist ja wohl gerade eben nicht der Fall, bei denen ist die Abwärme und der Stromverbrauch bei den herkömmlichen Prozessoren doch deutlich höher als bei Intel.

      • Toms

        Zu AMD … Bei den herkömmlichen Desktopprozessoren ja, aber bei den extra für Tablets nicht. Die basieren auf einer komplett anderen Architektur und bieten momenten mehr CPU als auch Grafikleistung als die Intel Pendants … google mal nach Kabini und Temash :)

        Geschrieben mit der WParea.de App von meinem Lumia 820

Schreibe einen neuen Kommentar

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar verfassen zu können.