Du bist hier: Home » Apps » WParea.de App Version 1.3 ab sofort im Windows Phone Store verfügbar

WParea.de App Version 1.3 ab sofort im Windows Phone Store verfügbar

Es ist nun schon wieder einige Wochen her, seit die letzte Version unserer App im Store erschien. Und nun ist es wieder einmal so weit, wir gehen in die nächste Runde mit Version 1.3.

Das ganze Team hat die letzten Wochen intensiv an der neuen Version gearbeitet. Es ist das bis jetzt umfangreichste Update und hat somit eine dementsprechend lange Entwicklungs- und Testphase beansprucht. Denn eines wollen wir auf keinen Fall: Den guten Ruf unserer wundervollen App zerstören ;)

Bei diesem Update standen primär die ständig wachsenden Nutzerzahlen im Vordergrund. Als unsere App im September letzten Jahres Einzug in den Store fand, hatten wir noch sehr wenige Nutzer. Artikel blieben oft unkommentiert. Doch dieser Zustand änderte sich schnell. Inzwischen verzeichnen wir täglich unzählige App-Downloads sowie durchschnittlich über 50 Neuanmeldungen. Das ist wirklich Wahnsinn und übertrifft unsere Erwartungen um Längen! Doch so toll das alles auch sein mag, bringt diese Entwicklung erhebliche Probleme mit sich. Abgesehen von den unzähligen Mails, die uns täglich erreichen, mit Tipps, Anregungen oder Fragen, kommen unsere Server sowie unsere App an ihre Grenzen. Das macht sich inzwischen auch in den Kommentarsträngen bemerkbar. Ein Beispiel wäre hier der WhatsApp Artikel mit über 500 Kommentaren. Den Überblick haben wir dort vermutlich alle längst verloren.

Und so kommen wir gleich zur ersten, großen Änderung in der neuen App-Version. Wir haben den Aufbau der Kommentare erheblich verbessert. In der primären Liste werden lediglich direkte Kommentare zum jeweiligen Artikel angezeigt. Alle Antworten dagegen, sind vorerst verborgen. Diese neue Gliederung bewirkt im Schnitt eine Komprimierung der Liste um 70% im Vergleich zur alten App-Version. Jeder Kommentar zeigt an, wie viele Antworten es zu diesem gibt. Liegt mindestens eine Antwort vor, so wird bei einem Klick auf das Element, eine Liste mit allen zugehörigen Antworten eingeblendet.
Durch diese Verschachtelung werden selbst Artikel mit sehr vielen Kommentaren wieder viel übersichtlicher. Um Konversationen mit eigenen Beiträgen schneller zu finden, wird bei diesen die Anzahl der Antworten mit einem Blauton hervorgehoben.

Als wäre diese neue Darstellung nicht schon genug, haben wir auch noch weitere Optionen zur Steigerung der Übersichtlichkeit hinzugefügt. So kann man in Zukunft die direkten Kommentare zu einem Artikel nach bestimmten Kriterien auf- und absteigend sortieren. Zusätzlich gibt es noch einen Filter, welcher nur Konversationen einblendet, an denen man sich selbst beteiligt hat.

Abgesehen von den konzeptionellen Änderungen haben wir auch die Oberfläche weiter verbessert. So sind unnötige Abstände verschwunden und die gesamte Fläche wird optimal genutzt. Ich würde das neue Design als “eleganter” bezeichnen.

Wo ich schon dabei bin, kann ich gleich noch ein paar weitere Dinge zum Design sagen. Wir haben insgesamt das Design der Seite, auf der die Artikel angezeigt werden, verbessert. Im Mittelpunkt stand hierbei die optimale Nutzung des vorhandenen Platzes und somit die Fokussierung auf den anzuzeigenden Inhalt. Im folgenden zwei Screenshots – einer von der normalen Artikelansicht und einer, vom Vollbild-Lesemodus.

Ich will jetzt nicht jede Änderung im Detail erklären, deshalb im Folgenden eine Liste mit den wichtigsten Dingen:

  • Rechtschreibung: Nachdem die Rechtschreibprüfung in der letzten App-Version mehr oder weniger aus Versehen von uns deaktiviert wurde, steht diese nun wieder zur Verfügung. Wer also in Zukunft ein Kommentar verfasst, wird dabei von der systemeigenen Rechtschreibprüfung unterstützt.
  • QR-Codes: Artikel, welche eine App oder ein Spiel behandeln, enthalten am Ende immer einen QR-Code sowie einen Link zum Store. Da der QR-Code in der App jedoch sinnlos ist, wird dieser in Zukunft herausgefiltert.
  • “Aktuell” und “Heiß diskutiert”: Von einigen Lesern kam der Wunsch auf, die Startseite wieder mit dem am meisten diskutierten Artikel zu füllen, oder zumindest die Option anzubieten. Dem sind wir nachgegangen. Somit kann in Zukunft in den Einstellungen ausgewählt werden, ob man den aktuellsten oder doch lieber den meist diskutierten Artikel angezeigt haben will.
  • Performance beim Start: Um dem oben genannten Feature noch besser hervorzuheben, haben wir die Performance beim Start noch einmal erheblich verbessert.
  • Store Links: In Zukunft führen die Links, welche unter Artikeln über Apps oder Games stehen, direkt in den Store. Bisher hatten wir nur die Umleitung über den Browser, was lange Ladezeiten mit sich gezogen hat.
  • Metrotube Integration: Es gibt von nun an die Option, in Artikeln befindliche Youtube Videos, mit Metrotube abzuspielen. Dieses Feature ist standardmäßig deaktiviert – es wird dann über den Browser gegangen – kann jedoch in den Einstellungen aktiviert werden. Metrotube ist eine tolle App und man hat damit meiner Meinung nach mehr Spaß, als wenn man über den Browser auf die Videos zugreift.
  • Verbesserte Zeitangaben: Bei vielen Kommentaren haben Angaben wie (vor 4 std) nicht besonders viel Aufschluss darüber gegeben, wann dieses Kommentar nun wirklich geschrieben wurde. Das ist jedoch ab und zu sehr wichtig, um in einer Konversation verstehen zu können. Deshalb haben wir hier nun genauere Angaben integriert.
  • Fast-App-Resume: Dieses Feature wurde bereits des Öfteren von euch angefragt und wir haben es nun endlich integrieren können. Wenn man sich bisher in der App befand und über den HomeButton, eine Notification oder den SuchButton aus der App navigierte, wurde die App komplett neu geladen, sobald man sie über das Tile wieder öffnete. Das wird in Zukunft unterbunden. Somit wird das Mulittasking-Gefühl noch einmal verstärkt und man landet immer wieder an der zuletzt besuchten Stelle (sofern die App noch im Verlauf ist).
  • Vollbild-Lesemodus: Um noch mehr Platz für den eigentlichen Inhalt eines Artikels zu schaffen, haben wir einen Vollbild-Lesemodus integriert, welcher den Artikel auf der maximal verfügbaren Fläche anzeigt. Es verschwinden also App-Bar sowie Überschrift. Der Modus ist vor allem bei Artikeln mit hohen Bildern sehr praktisch, da man diese dann in vollem Umfang betrachten kann. Aktiviert wird er durch einen Doppelklick auf den Titel des geöffneten Artikels
  • Kommentar Sortierung und Filterung: Besonders cool sind die zusätzlichen Funktionen, mit welchen wir den Kommentarbereich versehen haben. So kann man diese nun sortieren (Chronologisch, nach Anzahl der Antworten, Letzte Aktivität), filtern (Alle Kommentare, Meine Kommentare) und die Reihenfolge auf- oder absteigend festlegen. All diese Einstellungen beziehen sich auf die Kommentarliste mit den Kommentaren der ersten Ebene. Also jene, die direkt zu einem Artikel verfasst wurden.
  • Etliche Bugfixes: In der alten Version traten ab und zu Fehler auf, welche nun behoben wurde. Des Weiteren wurden kleinere und unauffällige Probleme beseitigt.
  • Performance: Und wieder einmal haben wir auch an der Performance gearbeitet. Unser Code wurde an einigen Stellen optimiert um alles noch schneller und effizienter zu berechnen. So werden nun beispielsweise Kommentare schneller geladen. Auch das Sortieren und Filtern geht blitzschnell!
  • Weitere kleine Verbesserungen: Natürlich haben wir auch noch viele bereits bestehende Funktionen verbessert und angepasst. So zum Beispiel das Springen zu bestimmten Kommentaren aus der “Letzte Kommentare” Liste.

Nun kommen wir zu einem anderen Thema. Und zwar der Finanzierung. Wie bereits oben beschrieben, nehmen die Nutzerzahlen und Serverzugriffe immer weiter zu. Die Autoren veröffentlicht täglich mehrere Artikel und wir Entwickler investieren immer mehr Zeit in die App. Das alles geschieht auf freiwilliger Basis. Jeder aus dem Team befindet sich entweder noch in Ausbildung oder ist hauptberuflich tätig.

Um die Serverkosten zu decken, blenden wir ja bereits Werbung auf der Webseite ein, welche oft stark in der Kritik stand. Nachdem ein Großteil der Nutzer aber über das Handy auf unsere Seite zugreift, entfallen diese wichtigen Einnahmen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, auch die App mit Werbung zu versehen. Und um das gleich zu erwähnen, man kann sie durch einen kleinen Spendenbeitrag entfernen.
Die ersten Entwürfe mit Werbung sagten uns nicht sonderlich zu, doch dank der insgesamt etwas veränderten und optimierten Seiten, fällt sie nicht sonderlich auf. Uns war es sehr wichtig, sie so in unsere App zu integrieren, dass sie das Erlebnis nicht trübt. Sie wird sich am oberen Rand befinden und auch nur auf der Artikelseite sowie beim Kommentar-Verfassen zu sehen sein.

Für die Nutzer unter euch, die Werbung über alles hassen und sich damit überhaupt nicht abfinden können, bieten wir die Möglichkeit, sie für einen kleinen Beitrag zu entfernen. Ich denke, das wird vor allem für die Intensivnutzer interessant. Bewusst haben wir darauf verzichtet, den spendenden Usern weitere Features freizuschalten, da wir keine zwei-Klassen-Nutzerschaft haben wollen. Das heißt, bis auf die Werbung, ist alles identisch.
Wir, also das Team, haben die App in der aktuellen Beta-Phase, welche insgesamt etwa 2,5 Monate lief, ausschließlich mit der Werbung getestet und festgestellt, dass sie keineswegs störend oder einschränkend ist. Denn trotz des dafür benötigten Platzes am oberen Bildschirmrand, wird in der neuen App-Version mindestens genau so viel Inhalt zu sehen sein wie in der alten. Das war uns besonders wichtig!

Die Beiträge, mit denen  man die Werbung entfernen kann, gliedern sich wie folgt:

  • 1,99 € für 180 Tage (6 Monate)
  • 2,99 € für 360 Tage (12 Monate)
  • 4,99 für immer

Das dadurch eingenommene Geld dient zum einen dem Erhalt der Seite, also zum Beispiel zur Deckung der Serverkosten, App-Käufe für Reviews oder Gewinnspiele. Alles was darüber hinausgeht, wird den App-Entwicklern, Autoren und Moderatoren zugeschrieben.

Also zusammengefasst: Jeder kann unser Angebot kostenlos und uneingeschränkt nutzen. Wer besondere Ansprüche hat, also eine werbefreie App, kann diese gerne gegen eine kleine Spende entfernen.

Nun zu einem weiteren Thema: Das Update wird lediglich für alle Windows Phone 8 Nutzer verfügbar sein. Wir haben uns nach langem hin und her dazu entschieden. Die Gründe sind offensichtlich. Uns war es besonders wichtig, dass jeder Nutzer die Möglichkeit bekommt, die Werbung aus der App zu entfernen. Doch leider unterstützt WP7 keine In-App Käufe. Somit wäre diese Option schon einmal weggefallen. Wir empfanden es somit als fair, wenn die WP7ler unter euch keine Werbung bekommen, dafür aber auch kein weiteres Update. Unsere App ist in ihrem aktuellen Stand 100% funktionstüchtig und auch an den Bewertungen im Store sehen wir, dass es eigentlich nichts auszusetzen gibt. Des Weiteren haben die Windows Phone 7 Nutzer inzwischen lediglich einen Anteil von unter 10% – täglich abnehmend. Sollte es gravierende Probleme mit der App geben, oder aus anderen Gründen nötig sein, ein Update zu machen, werden wir das selbstverständlich tun.

Herunterladen (kostenlos) – WP7/8

Über den Autor

Student an der Technischen Universität München. Großes Know-How im Bereich Windows Phone sowie vielen anderen Themen. Entwickler von FlyingTiles und der WParea App.

Anzahl der Artikel : 18

Kommentare (1119)